Direttivo


Der CASA-Vorstand 2017 (v.l.n.r.): Felix Obermair, Anna Wolf, Julia Sandrini, Anna von Hepperger, Ruth Fulterer, Roland Unterhofer

Wir sind eine Gruppe junger, ehemaliger TeilnehmerInnen am Europäischen Forum Alpbach, deren Begeisterung für die „Idee Alpbach“ ungebrochen ist und die es sich deshalb zum Ziel gesetzt hat, den „Geist von Alpbach“ auch nach Südtirol zu bringen und jungen Studierenden und BerufsteinsteigerInnen aus Südtiroler die Teilnahme am Forum Alpbach zu ermöglichen.

 

Vorstandsmitglieder:

Julia Sandrini (Präsidentin)

Felix Obermair (Vizepräsident)

Ruth Fulterer

Anna von Hepperger

Roland Unterhofer

Anna Wolf


Was wir glauben:

  • Die Faszination eines gemeinsamen Europas, Vielfalt, Interdisziplinarität, gegenseitige Toleranz und Akzeptanz verbinden uns und bilden die Grundlage unserer Arbeit;
  • Wir sind überzeugt, dass eine konstruktiv gelebte Diskussionskultur nicht nur für den Einzelnen sondern auch für die gesamte Gesellschaft eine Bereicherung darstellt.


Was wir uns erwarten:

  • Südtirol als ehemals „europäischer Problemfall“, als mittlerweile fruchtbares „Land zwischen den Kulturen“ und als Teil einer zukunftsträchtigen Euroregion ist besonders dazu angetan, den Europäischen Gedanken zu kultivieren und einen entsprechenden Beitrag zu leisten;
  • Umgekehrt ist es der Prozess der Europäischen Integration und der Geist von Alpbach, die für Südtirol von besonderem Interesse sind. Eine Anbindung Südtirols an das Europäische Forum Alpbach stärkt Südtirols Brückenfunktion zwischen deutscher und italienischer Kultur. Darüber hinaus erwarten wir vom Club Alpbach Südtirol und seiner interethnischen Ausrichtung auch einen wertvollen Beitrag zum intellektuellen Austausch innerhalb unseres Landes.


Was wir machen:

  • Wir organisieren Kamingespräche, Seminare oder Konferenzen, bei denen wir uns mit den verschiedensten Themenbereichen auseinandersetzen. Fernab von formellen Beschränkungen aber dennoch mit Niveau bieten wir ein Forum, welches den Austausch von Fragen, Visionen und Meinungen ermöglicht und die 4 Gesellschaftsfaktoren Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur in wechselseitig befruchtende Beziehung stellt.


Was wir bieten:

  • Wir organisieren, verwalten und vergeben jährlich Stipendien, die es Südtiroler Studierenden und jungen Berufstätigen ermöglichen, am Europäischen Forum Alpbach teilzunehmen. Diese Stipendien, die mit Spenden von privaten UnterstützerInnen und öffentlichen Stifungen finanziert werden, sollen sicherstellen, dass die ambitionierte Jugend – und damit Südtirols unmittelbare Zukunft – die einzigartige europäische Atmosphäre des sommerlichen „Denkerdorfes“ hautnah miterleben kann.